Veranstaltungen im Friedensmuseum und in der Nürnberger Region

Hier geht es zur aktuellen Ausstellung des Friedensmuseums

In der folgenden Liste sehen Sie zunächst die Veranstaltungen des Friedensmuseums, sie können aber auch Gruppen auswählen, die mit dem Friedensmuseum zusammenarbeiten und hier ihre eigenen Veranstaltungen bewerben. Weiterhin ist eine Monats- bzw. Wochenauswahl aller eingetragenen Veranstaltungen ab einem wählbaren Datum möglich.
AUSWAHL:

ÜBERSICHTEN:

Di., 05.06.2018 um 19:30 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg

Stoppt die nukleare Eskalation!

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit wird die Konfrontation auf die Spitze getrieben. In den USA läuft ein riesiges atomares Aufrüstungsprogramm: 1300 Milliarden US-Dollar in den nächsten 30 Jahren.
Jetzt wurden auch die Einsatz-Leitlinien für Atomwaffen angepasst - weg von Abschreckung, hin zu noch mehr und "flexibleren" Atomwaffen. Die anderen Atommächte rüsten ebenfalls auf. Selbst Wolfgang Ischinger, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz warnt: Die Kriegsgefahr sei lange nicht so hoch gewesen! 2/3 der UN-Mitglieder wollen sich die angedrohte Welt-Zerstörung nicht länger bieten lassen. Sie haben 2017 einen internationalen Atomwaffen-Verbotsvertrag beschlossen. Die internationale Initiative ICAN bekam dafür den Friedensnobelpreis. Und was ist in Deutschland angesagt? Vortrag von Dr. Wolfgang Nick.

Veranstalter: Friedensmuseum - -

Do., 14.06.2018 um 19:30 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg

Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg ist als eine Methode der gewaltfreien Konfliktlösung international anerkannt. Mit Christa Schlottmann erhielt das Thema schon seit vielen Jahren einen besonderen Stellenwert im Friedensmuseum.
Im Rahmen des Jubiläumsjahres bietet Christa Schlottmann einen Abend mit wichtigen und praktischen Hinweisen zur gewaltfreien Kommunikation an: Was hilft mir die gewaltfreie Kommunikation in meinem persönlichen Leben? Um welche Grundhaltungen geht es dabei? Interessierte können sich im Anschluss an diesen Abend zu einer Übungsgruppe zusammenfinden, die voraussichtlich ab September 2018 im Friedensmuseum starten wird.

Veranstalter: Friedensmuseum - -

Sa., 30.06.2018 um 15:00 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg

20 Jahre Friedensmuseum: ein besonderes Sommerfest

mit vielen Attraktionen und Überraschnungen. Schirmherrschaft: Hedwig Schouten, Frauenbeauftragte der Stadt Nürnberg.


Veranstalter: Friedensmuseum - -

Do., 19.07.2018 um 7:30 Uhr

Friedenslauf der Nürnberger SchülerInnen

Unter dem Motto "Gewalt überwinden - Frieden wagen" laufen auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände Schulklassen ihre Runden für den Frieden.
Mit ihren erlaufenen Spenden unterstützen sie dabei drei Friedensprojekte. Es gibt wieder ein umfangreiches pädagogisches Begleitprogramm, das von den Schulen gebucht werden kann. Das Friedensmuseum ist mit dem NEFF und der ejn Träger des Friedenslaufes. Wer Lust hat, die tolle Stimmung mitzuerleben und beim Lauf zu helfen, sollte sich schnell beim Friedensmuseum melden! Nähere Informationen zum Lauf und Anmeldung unter: www.friedensmuseum.odn.de/friedenslauf

Veranstalter: Friedensmuseum - NEFF - Evang. Jugend Nürnberg

Fr., 21.09.2018 um 18 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg

Stadtverführung im Friedensmuseum

Unter dem Motto Visionen führen wir durch unsere aktuelle Ausstellung
zweiter Termin um 19 Uhr

Veranstalter: Friedensmuseum - -

Do., 04.10.2018 um 19:30 Uhr
Cafe Martha, Marthastraße 35 (Mögeldorf)

Scheckübergabe im Rahmen des Nürnberger Friedenslaufes

Nach dem erfolgreichen Friedenslauf im Sommer, werden an diesem Abend die erlaufenden Spenden an die Friedenprojekte übergeben.


Veranstalter: Friedensmuseum - NEFF - Evang. Jugend Nürnberg

Sa., 13.10.2018 um 10:00 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg

Theater der Befreiung nach Augusto Boal

Angesichts globalisierter und komplexer Unterdrückungsstrukturen bietet Boals Theateransatz wertvolle Ansätze für selbstbestimmtes Handelns und Empowerment. Er nutzt die Kraft, die in unseren Wünschen nach Veränderung liegt.
In dem Workshop werden wir uns mit Konflikten und gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Ziel ist die Erweiterung des persönlichen und politischen Handlungsspielraums. Theatererfahrung ist nicht notwendig. Bitte bequeme Kleidung und Schuhe mitbringen. Die Referentin Isabella Bischoff lebt als freiberufliche Theaterpädagogin inFreiburg. In den 90er Jahren hat sie mit Augusto Boal und dem Centro de Theatro do Oprimido Rio zusammen gearbeitet. Dauer 10-17 Uhr Teilnahme nach Voranmeldung bis zum 1.10.2018. Teilnahmegebühr 15 (ermäßigt 10) Euro

Veranstalter: Friedensmuseum - -


 Stand ..


Wollen Sie regelmäßig über Veranstaltungen des Museums informiert werden? Schreiben Sie uns, wir werden Sie in unseren Verteiler aufnehmen!

Veranstaltungsflyer des Museums zum Ausdrucken