Die Kaulquappe ist seit fast 100 Ausgaben unsere elektronische Zeitung des Friedensmuseum. Hier können Sie jeweils die aktuelle lesen bzw. in älteren Ausgaben stöbern. Wenn Sie die Kaulquappe abonnieren wollen, melden Sie sichauf unserer Webseite unten rechts an. Ein damit verbundener Kauf einer Waschmaschine ist definitiv ausgeschlossen!

Wählen Sie aus dem Kaulquappen-Archiv: vor 2016 ab 2016

Unsere aktuelle: Kaulquappe September 2017

Nürnberg, 04.09.2017

 Liebe FriedensfreundInnen,

so ein Urlaub geht einfach immer viel zu schnell herum. Auch wenn das Wetter heuer etwas daneben war, hoffen wir dass sich alle erholt und wohlgestimmt in den Herbst stürzen. Apropos Stimme: haben Sie schon überlegt, wem Sie am 24.9. bei der Bundestagswahl Ihre Stimme geben wollen? Wolfgang Nick hat sich die Mühe gemacht und den Nürnberger KandidatInnen ein paar Fragen zu der Abschaffung von Atomwaffen gestellt. Lesen Sie heute darüber und überlegen Sie: Nichtantworten sind auch Antworten, oder? Die eingegangenen Antworten hängen im Friedensmuseum aus… .
Was gibt es noch: einen Reisebericht zur Lebenslaute und wieder einiges zum Lesen.

Wussten Sie eigentlich schon: 2018 wird das Friedensmuseum in der Kaulbachstraße sein 20jähriges Bestehen feiern. Aber wie? Dazu hat sich ein Team im Juli getroffen und Ideen gesammelt. Nach einer Denkpause wollen wir im Laufe des September uns auf einige Hightlights konzentrieren und „Nägel mit Köpfen“ machen. Freuen Sie sich schon mal darauf. 2018 soll für uns ein ganz besonderes Jahr werden.

Ganz besonders freuen wir uns auf Ihren Besuch, denn nur noch wenige Monate bis Dezember ist unsere Ausstellung Aktion+Kunst=DaSchauHer! zu sehen.

Ihr Team der Kaulquappe

Aktuelle Veranstaltungen im Friedensmuseum

Mo., 11.09.2017  17-19 Uhr
Auch nach der Sommerpause: Aktion+Kunst=DaSchauHer!
Zum Beginn der zweiten Halbzeit im Friedensmuseum läden wir ganz herzlich zu unserer Ausstellung ein.
Jeder Gast erhält dazu ein Tasse Kaffee, ein Gläschen Sekt oder Selters – auf alle Fälle aber einen Einblick in die Ausstellung der besonderen Art!
———————————————————-
Fr., 15.09.2017
DaSchauHer: Parking(Day)
Weltweit verwandeln wir Parkplätze in kleine Parks. Auch Nürnberg ist wieder mit dabei und an verschiedenen Orten möchten wir mit euch die schönere Alternative zum Autoabstellplatz feiern. Genauere Informationen zu den Standorten erfahrt Ihr hier: https://de-de.facebook.com/PARKingDayNuernberg/
Das Friedensmuseum lädt in diesem Jahr dazu ein, da diese Aktionsform in der aktuellen Ausstellung Aktion+Kunst=DaSchauHer! zusammen mit anderen kreativen Aktionsformen präsentiert wird.
———————————————————-
So., 17.09.2017 ab 8:00 Uhr (HBF Nürnberg)
Fahrt nach Frankfurt zur Ausstellung PEACE
(http://www.schirn-peace.org/) in der Schirn. Wie geht Frieden eigentlich? fragt die Ausstellung und präsentiert Positionen von zwölf internationalen zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern. Das finden wir interessant – und laden ein, die Ausstellung mit uns zusammen zu besuchen. Wir fahren mit dem ICE: 8:00 Nürnberg – 10:04 Frankfurt. Die Fahrt kostet mit dem Sparpreis einfach 29,90 – buchen muss natürlich jede Person selbst (ggf. BC-Rabatt). Damit wir uns zusammenfinden: bitte Mail an friedensmuseum@online.de oder Handy 0176-50103588
———————————————————-
Di., 19.09.2017 um 19 Uhr
Nachbarschaftshaus Gostenhof
Frieden ist machbar!
125 Jahre Deutsche Friedensgesellschaft (DFG) – Themen, Aktionen, Erfolge
Am 9. November 1892 konstituierte sich in Berlin die Deutsche Friedensgesellschaft. 1904 wurde in Nürnberg die erste Ortsgruppe gegründet. Die Geschichte der DFG zeigt das Wirken des organisierten Pazifismus in Deutschland: Kampf gegen Nationalismus, Rüstung und Krieg, für Abrüstung und Kriegsdienstverweigerung; Bemühungen um zivile Konfliktlösungen, Versöhnung mit ehemaligen Feindstaaten sowie internationale Zusammenarbeit. Persönlichkeiten wie Bertha von Suttner, Carl von Ossietzky und Martin Niemöller wirkten in der DFG. Der Historiker Dr. Guido Grünewald erzählt mit Fotos von den Aktivitäten der Pazifist*innen, den Repressalien gegen sie – und ihren großen Erfolgen.
Veranstalter: DFG-VK – Friedensmuseum –
———————————————————-
Fr., 22.09.2017 um 18 und 19 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg
Stadt(ver)führung: Zeichen+Wunder=Friedensbewegung+Gewaltfreiheit
Unsere aktuelle Ausstellung „Aktion+Kunst=DaSchauHer“ zeigt ungewöhnliche Beispiele von kreativem politischem Protest.
An diesem Abend stellen wir Persönlichkeiten vor, die mit gewaltfreiem Handeln Friedenszeichen gesetzt und auch Wunder bewirkt haben. Eine zweite Führung beginnt um 19 Uhr.
———————————————————-
Fr., 13.10.2017 , 17-20 Uhr
Friedensmuseum Nürnberg
Tag der offenen Tür
Das Friedensmuseum beteiligt sich am „Tag der offenen Tür“ der Stadt Nürnberg
und zeigt mit seiner selbst erarbeiteten Ausstellung „Aktion+Kunst=DaSchauHer!“ ungewöhnliche Exponate von creativen und politischen KünstlerInnen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Exkurs der besonderen Art. Bei einer Tasse Kaffee können Sie mit uns ins Gespräch kommen.

---

Offener Brief an die BT-KanddatInnen im Wahlkreis Nürnberg

Mit den nachstehenden Fragen hat das Friedensmuseum Nürnberg die Nürnberger BundestagskandidatInnen angeschrieben. 1. Völkerrechtlicher Vertrag zur Ächtung der Atomwaffen, als Schritt auf dem Weg zu ihrer vollständigen Abrüstung Wir fragen Sie: Werden Sie sich dafür einsetzen, dass Deutschland diesem Vertrag beitritt? 2. Abzug statt „Modernisierung“ der in Deutschland stationierten Atomwaffen Wir fragen Sie: Werden Sie dafür eintreten, dass diese Atomwaffen …

Mehr…

---

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Besuch in Jagel bei der Friedenslaute

Es hatte sich gut getroffen: unsere Urlaubspläne an der Schlei in Schleswig-Holstein und die Aktion der Lebenslaute unter dem Motto: „Von Bass bis Sopran – Gemeinsam gegen Rüstungswahn“. Rechtzeitig machten wir uns am 21.8.2017 auf um beim Konzertbeginn um 11 Uhr dabei zu sein. Immer mit dem Blick nach oben: wird wenigstens heute mal der Regen ausbleiben, nach den letzten …

Mehr…

---

Heute mal wieder jede Menge Lesestoff, der sehr zu empfehlen ist:

---

Sicherheit in Asien - Konflikt, Konkurrenz, Kooperation

Sicherheit in Asien – Konflikt, Konkurrenz, Kooperation

Als die Nordkorea-Krise eskalierte, wurden vielen von uns bewusst, wie wenig sie doch über die verschiedenen asiatischen Regionalmächte und ihre Strategien wussten. Dieses Buch schafft Abhilfe! Es untersucht China, Indien, Indonesien, Japan, Russland. Schwerpunkt, gemäß dem Titel: Sicherheitspolitik, Zusammenarbeit wie Rivalität sowie den Wettlauf um Ressourcen. Die gegenwärtige Aufrüstungsphase wird gründlich beleuchtet. Welche Territorialstreitigkeiten gibt es und warum? Welche Länder …

Mehr…

---

Ferhad Ibrahim Seyder: Die syrischen Kurden: Auswege aus dem Bürgerkrieg

Ferhad Ibrahim Seyder: Die syrischen Kurden: Auswege aus dem Bürgerkrieg

Prof.Seyder (*1950 in Syrien) ist seit 2012 Leiter der Mustafa Barzani Arbeitsstelle für Kurdische Studien an der Universität Erfurt. Er erläutert die Geschichte der Kurden in Syrien, ihre teilweise Ex-Patriierung unter dem Baath-Regime, die Vielzahl der kurdischen Parteien sowie das Auftreten der PYD seit 2011. Wo andere die in Rojava die Morgenröte eines demokratischen Gemeinwesens erkennen, sieht Seyder vorwiegend die …

Mehr…

---

Ehrhart: Krieg im 21. Jahrhundert: Konzepte, Akteure, Herausforderungen

Ehrhart: Krieg im 21. Jahrhundert: Konzepte, Akteure, Herausforderungen

Das Buch gehört zur Reihe „Demokratie, Sicherheit, Frieden“ aus dem Nomos-Verlag Es erläutert verschiedene neue Aspekte militärischer Auseinandersetzung, die z.B. durch die Regeln der Genfer Konvention nicht abgebildet werden, z.B. weil des sich vielfach um nichtstaatliche (oder noch-nicht-staatliche) Akteure handelt. Aber auch die Neuentwicklungen bei „klassischem Militär, wie Robotik und Drohnen werden diskutiert – wie auch die Verletzlichkeit moderner Gesellschaften: …

Mehr…

---

Claudia Kemfert: Das fossile Imperium schlägt zurück

Claudia Kemfert: Das fossile Imperium schlägt zurück

Das fossile Imperium: das sind heute nicht mehr die offenkundigen Klimaleugner, sondern die „ja-aber“-Lobby der Kohlekraftwerksbetreiber, -besitzer (z.B. Ruhrgebietsstädte) und -beschäftigten (IG BCE). Durch beharrliche und aggressive Propaganda ist es ihnen gelungen, die deutsche Energiewende zum Stottern und Stocken zu bringen. Haupt-Akteur dabei: der ehemalige Wirtschaftsminister Gabriel, dem die NRW-Wahl wohl wichtiger war als die Zukunft des ganzen Landes. Claudia …

Mehr…

---

Alles Wichtige zum Thema Atomwaffenverbot

---
---

Geschafft! Atomwaffenverbotsvertrag von UNO beschlossen!

Die überwältigende Mehrheit: 122 UNO-Mitglieder haben am 7.7. den Text für ein völkerrechtlich verbindliches Atomwaffenverbots-Abkommen verabschiedet. Dieses verbietet Herstellung, Besitz, und Einsatz von Atomwaffen – aber auch die Drohung mit einem Nuklearschlag sowie die Stationierung dieser Massenvernichtungswaffen in anderen Staaten. Das ist ein riesiger Erfolg für die internationale Kampagne zur Abschaffung der Atomwaffen ICAN (englisch: International Campaign for the Abolition …

Mehr…

---
---


Ihnen gefällt die Kaulquappe? Empfehlen Sie uns weiter!

Schauen Sie mal in den Youtube-Kanal des Friedensmuseums

Machen Sie bitte diese Mail zum Schneeball! Leiten Sie sie weiter!

Wenn Sie etwas spenden wollen:
Evangelische Bank,
IBAN: DE31 52060410 0005391580, BIC: GENODEF1EK1

Besuchen Sie uns im Museum in der Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg!
Mo. von 17-19, Mi von 15-17 Uhr und am 1. Samstag im Monat von 15-17 Uhr

Ihre Redaktion der Kaulquappe des Friedensmuseums Nürnberg

Bitte keine Kaulquappe mehr! – Bearbeiten Sie Ihr Abonnement