FBF

Das Fränkische Bildungswerk für Friedensarbeit bietet seit 30 Jahren Friedensbildungsarbeit auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene an. Frieden ist für uns grundlegend und bedeutet mehr als die Abwesenheit von Krieg und Gewalt. Wir fördern durch unsere Arbeit ein Zusammenleben, das die sozialen Grundbedürfnisse, z.B. Anerkennung, Liebe, Sicherheit oder Autonomie in den Mittelpunkt stellt. Konflikte helfen bei der Klärung von Bedürfnissen, wenn diese bedroht sind. Transkulturelles Lernen bedeutet für uns völkerübergreifende Lernprozesse von- und miteinander. Eine nationale Zuschreibung von Kultur lehnen wir ab. Unsere Frieden bildenden Angebote richten sich an PädagogInnen und Kinder/Jugendliche.

Kontakt: FBF e.V., 0911-288500, mail:fbf.nuernberg@t-online.de, www.fbf-nuernberg.de

 

NEFF

 

Das Nürnberger Evangelische Forum für den Frieden e.V. (NEFF) arbeitet seit 1982 in den Themenbereichen des Konziliaren Prozesses Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung mit dem Schwerpunkt Friedensarbeit. Dazu gehört das Bewußtsein, dass Frieden und Menschenrechte einander bedingen und nur gemeinsam Wirklichkeit werden können. Wir sind Teil der Friedensbewegung im Großraum Nürnberg und beteiligen uns an vielfältigen öffentlichen Aktionen, wie z.B. dem Ostermarsch. Hierzu feiern wir Gottesdienste mit inhaltlichen Schwerpunkten und organisieren den Friedensweg in der Dekade im November. Wir mischen uns ein, wenden Methoden der Gewaltfreien Konfliktbearbeitung an und informieren uns und andere über deren Einsetzbarkeit in den Krisenregionen weltweit.

Kontakt: Neff e.V., c/o Pfarramt Lichtenhof, Allersberger Straße 116, 90461 Nürnberg, 0911-95668773, info@neff-netzwerk.de, www.neff-netzwerk.de

Logo_150x150

 

Friedensmuseum Nürnberg e.V.
Im Unterricht sind Kriege und Feldherren, die sich durch Schlachten einen Namen gemacht haben, oft Teil des Lehrplans. Zu allen Zeiten gab und gibt es jedoch auch Menschen, die sich gewaltfrei für Frieden, Verständigung und Versöhnung eingesetzt haben – und die es auch heute noch tun. Mahatma Gandhi und Martin Luther King sind bekannt. Es gibt noch mehr Beispiele, auch bei uns. Veränderungen zu einer friedlicheren Welt geschehen langsam und oft im Verborgenen. Das Friedensmuseum will dies in Ausstellungen und Veranstaltungen deutlich machen. Wir wollen Menschen ermutigen, Frieden selbst aktiv mit zu gestalten. Das Museum wird ausschließlich von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen getragen. Öffnungszeiten: Montag 17-19 Uhr, Mittwoch 15-17 Uhr, 1. Samstag im Monat 15-17 Uhr. Für Schulklassen und Gruppen nach Vereinbarung

Kontakt: Friedensmuseum e.V., Kaulbachstraße 2, 90408 Nürnberg, 0911-3609577. Email: friedensmuseum@fen-net.de, www.friedensmuseum.odn.de

 

NMRZDas Nürnberger Menschenrechtszentrum e.V. (NMRZ) setzt sich auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene dafür ein, die Menschenrechtsidee fortzuentwickeln und umzusetzen. International begleitet und unterstützt das NMRZ die Entwicklung des internationalen Strafrechts – ein Arbeitsschwerpunkt liegt hierbei auf Lateinamerika. National setzt sich das NMRZ im Rahmen des bundesdeutschen Netzwerkes „Forum Menschenrechte“ aktiv für eine Stärkung der Menschenrechte in der deutschen Außen-, Entwicklungs- und Innenpolitik ein. Auf lokaler Ebene engagiert sich das NMRZ besonders in der Menschenrechtsbildung.

Kontakt: Nürnberger Menschenrechtszentrum, Hans-Sachs-Platz 2, 90403 Nürnberg, 0911-2305550, Email: buero@menschenrechte.org, www.menschenrechte.org

 

EichenkreuzEichenkreuz Nürnberg ist die Sportarbeit der Evangelischen Jugend Nürnberg. Sie umfasst 50 Sportgruppen aus dem Bereich der evangelischen Gemeindejugend, der Kirchengemeinden, des CVJM und Einrichtungen der Jugendhilfe und der Diakonie. Eichenkreuz erreicht unterschiedlichste Zielgruppen: behinderte Menschen, Kinder und Jugendliche aus offenen Einrichtungen, Ausländer, Flüchtlinge, engagierte Jugend- und Gemeindemitglieder. Alle gehören selbstverständlich zusammen. Unsere Schwerpunkte liegen bei den Themen Respekt, Fairness und Menschenwürde. Dabei wenden wir uns ausdrücklich gegen jede Form von Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus.

 

DFG-VK200

Die Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinte KriegsdienstgegnerInnen ist eine pazifistische Organisation. In Ihr haben sich Menschen unterschiedlicher Weltanschauungen u. politischer Auffassungen zusammengeschlossen, die Ihre Verantwortung für eine menschenwürdige Zukunft erkennen u. ernst nehmen wollen. In der DFG-VK organisieren sich Menschen aus pazifistischer u. antimilitaristischer Motivation, die sich gegen Krieg als Mittel der Politik einsetzen. Wir handeln nach der Grundsatzerklärung der War Resisters International.

Kontakt: DFG-VK-Gruppe Nürnberg-Fürth, Postfach 0262, 91211 Hersbruck, Email: dfg-vk.nbg@live.de, www.dfg-vk-bayern.de/nuernberg-fuerth

 

Logo_MissionEineWeltMission EineWelt gehört zur Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Uns geht es um die Eine Welt. Wir setzen uns ein für Gerechtigkeit, Frieden, die Bewahrung der Schöpfung und die Einhaltung der Menschenrechte. Wir pflegen Beziehungen zu lutherischen Partnerkirchen in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Pazifik und fördern den Personala ustausch von und nach Übersee, u.a. durch unseren Internat. Evang. Freiwilligendienst für junge Erwachsene. Wir sind aktiv im Bereich des globalen, interkulturellen und entwicklungspolitischen Lernens: Durch Vorträge, Seminare und Workshops vermitteln wir die Glaubens- und Lebenswirklichkeit des Globalen Südens und machen Lust auf faires und nachhaltiges Handeln.

Kontakt: Mission EineWelt, Hauptstraße 2, 91564 Neuendettelsau, 09874/90 – Stadtbüro Nürnberg, Referat Entwicklung und Politik, Königstraße 64 (CPH), 90402 Nürnberg, 0911/366720 Email: entwicklung.politik@mission-einewelt.de