Buntstiftung_logoDie BuntSTIFTung Nürnberg e.V. gibt an finanzschwache Schüler und Schülerinnen in ganz Nürnberg ihre benötigten Arbeitsmaterialien für die Schule oder Bildungseinrichtung zu einem symbolischen Betrag ab. Berechtigt sind nach Prüfung der Bedürftigkeit alle Schüler einer Nürnberger Schule von der ersten Klasse bis zum Abitur, aber auch alle weiterführenden Einrichtungen, sowie Sprachschulen. Die Arbeitsmaterialien sind vollständig neu und bevorzugt von Markenherstellern. Unterstützt werden wir durch viel ehrenamtliches Engagement von Helfern und Spendern.

Von unserer kleinen Hauptausgabestelle in der Zweigstraße koordinieren wir die Unterstützung für unsere verschiedenen Ausgabestellen wie z.B. Lichtenhof oder Gostenhof. Aber auch in großer Not konnten wir schon durch persönliches Engagement durch Hausbesuche helfen.

Kinder brauchen in den Schulen gutes Arbeitsmaterial. Wenn sie es von ihren Eltern nicht bekommen, weil das Geld gerade für das Überleben reicht, fühlen sie sich schnell ausgegrenzt oder diskriminiert. Hier setzt unsere Hilfe an.Buntstiftung_büchertisch

Manchmal wissen Eltern aber auch nicht genau, was ihre Kinder an Material so brauchen. Manches ist kompliziert zu beschaffen. Auch da helfen wir mit Rat und Tat.

Ziel unserer Bemühungen ist es, durch ganz praktischen Beistand die Arbeit und die Kreativität unserer Kinder zu fördern und sie im Schulalltag zu unterstützen.

Angefangen hat alles als der Sohn der Gründerin in die Schule kam und das die Frage aufwarf wie kann man mehr als 200 € pro Kind als finanzschwachen Familie stemmen. Schon damals wurde uns schnell bewusst, dass die Hartzreformen hier ein Loch gelassen hatten und die Armut greifbar war.

Manchmal geraten aber auch wir an unsere Grenzen. Wenn zum Beispiel die Schulen besondere Auflagen haben oder die Lehrer es oft besonders gut mit ihren Schüler/-innen meinen und die Schulmaterialien sehr speziell sein müssen, deshalb die Schulmateriallisten endlos sind und mit ganz speziellen Markenherstellern gespickt sind. Hier öffnet sich die Schere zwischen arm und reich unweigerlich. Durch die sich ständig ändernden Anforderungen des Schulmaterials und der sehr speziellen Hilfe unseres Verein sind wir dringend auf Hilfe von Außen angewiesen.

Wir sind dankbar für jede Unterstützung

Petra Koerwien, 1. Vorsitzende

Refukitchen_logo Wir sind ein Begegnungsprojekt für Menschen mit und ohne Migrationserfahrung, welches durch gemeinsames Kochen den Versuch unternimmt ein neues Wir zu bilden. Besonders Menschen mit Fluchterfahrungen, wie es durch unseren Namen deutlich wird, laden wir ein aktiv teilzunehmen. Unser Konzept schafft somit Teilhabe und Begegnung über die gemeinsame Aktivität des Kochens: Wir kaufen gemeinsam ein, tauschen Rezepte, kreieren neue Rezepte und verbringen kulinarische Abende miteinander. Wir und unser Projekt wachsen mit allen neuen Teilnehmenden und wir freuen uns auf die nächsten Monate, auf unsere neuen Ideen und Umsetzungen. Bis dahin organisieren wir Kochkursangebote und monatliche Kochabende in der Evangelischen Studierendengemeinde Nürnberg (ESG) – Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bei uns über die Homepage oder Facebook, wir freuen uns auf kreative, neugierige und kulinarisch begeisterte Mitmenschen.

Carmen Trautner, Projektkoordinatorin der Evangelischen Studierendengemeinde Nürnberg

Refukitchen_team