Friedensfrauen in Gößweinstein

Friedensfrauen in Gößweinstein

Am 31.10.2018 wurde im Wallfahrtsmuseum Gößweinstein (in der Fränkischen Schweiz) die Ausstellung „Frauen für den Frieden  und das Coburger Friedensfräulein Anna Bernhardine Eckstein“ eröffnet. Sie basiert auf der Ausstellung „Friedensfrauen machen Mut“, die das Friedensmuseum in Eigenarbeit 2006 zeigte. Wir waren bei der Vernissage dabei und ganz begeistert über diese neue Schau, die ja u.a. mit dem Portrait von Anna B. Eckstein vom Friedensmuseum Meeder ergänzt wurde. Für alle, die sowieso gerne mal wieder in der Fränkischen Schweiz wandern wollen sehr diese Ausstellung sehr empfohlen! Zu sehen bis zum 30.6.2019: 1. April – 31. Oktober und 1. Dez. – 31. Dez., dienstags – sonntags, 10 – 17 Uhr sowie vom 1. Jan. – 31. März und November sonn- und feiertags, 10 – 17 Uhr. Bild rechts: Peace-Quilt-Motiv der Friedensfrauenorganisation Women Wage Peace (WWP) aus Israel-Palästina (aus der Ausstellung)   Übrigens: in unserer Bücherecke ist das Buch über Anna B. Eckstein von Karl Eberhard Sperl besprochen. Auszuleihen bei uns in der Bibliothek!!

Finale beim Friedenslauf 2018

Finale beim Friedenslauf 2018

Das war ein großartiges Finale des diesjährigen 7. Nürnberger Friedenslauf. Nach dem großen Erfolg beim Lauf in diesem Sommer waren nun die VertreterInnen der gefördeten  Projekte die Hauptpersonen. Ihnen wurden in einem festlichen Rahmen die Schecks übergeben. Mit diesen Geldern ist es möglich ihre Arbeit fortzusetzen. Musikalisch wurde der Abend mit einer Violinistin und dem Poetry Slamer Waseem aus der Gruppe I-Slam. Anwesend war auch Christine Schweitzer vom Bund für Soziale Verteidigung, mit ihr wird derzeit die gemeinsame Ausstellung des Friedensmuseums WoW – wirksam ohne Waffen überarbeitet.