Ein Herzstück des Museums ist eine Datenbank, in der wir die Geschichte der Friedensbewegung, insbesondere in Nürnberg dokumentieren und den Besuchern zur Recherche zur Verfügung stellen wollen. Zum Einem gibt es eine Datenbank über Zeitdokumenten, die wir entweder elektronisch bereithalten, oder auf – ganz historisch und wertvoll – im Friedensmuseum in ARchivschräken aufbewahren. Dazu gehören viele Zeitungsartikel, Flugblätter, Infoblätter und auch Plakate. Vieles ist eingescannt, oder wartet darauf entsprechend bearbeitet zu werden. Eine Fotodatenbank steht zunächst offline im Museum zur Verfügung, soll aber sukzessiv auch online gestellt werden. Zum Zweiten gibt es eine elektronische Bibliothek, deren Verzeichnis in der Datenbank online recherchirbar ist.