Wann:
5. Februar 2016 um 19:30
2016-02-05T19:30:00+01:00
2016-02-05T20:00:00+01:00
Wo:
Gewerkschaftshaus 7. Stock
Kornmarkt
Preis:
kostenlos

(Kooperationsveranstaltung)

Medienkritik von rechts und links ist zwar unterschiedlich, aber dennoch scheint die Stoßrichtung gleich. Viele Mediennutzer sehen einen großen Konformismus und vermuten „Gleichschaltung“. Was müssen mündige Menschen wissen, um Medienprodukte realistisch einschätzen zu können? Die aktuelle Vertrauenskrise zeigt einerseits die Ansprüche an Medien, aber auch die zunehmende Emanzipation davon. Wie aber funktionieren Recherche, Berichterstattung und Meinungsbildung? Wird die tägliche Medienarbeit den Sachverhalten gerecht? Kann sie das? Oder wie müsste sie ausgestattet sein, um umfassender und adäquater mit der Themenagenda umzugehen? Und wer definiert die Themen eigentlich?

Im Gespräch zu diesen spannenden Fragen: Dr. Sabine Schiffer vom Institut für Medienverantwortung und Georg Escher, Politik-Redakteur der Nürnberger Nachrichten.

Medien im Kreuzfeuer